Schweiz: Das Schreddern von Küken wird vom Bundesrat verboten – im Januar 2020 tritt das Verbot in Kraft

Werbung

In vielen Branchen und Jobs gibt es Methoden, von der die Öffentlichkeit zwar nichts weiß, die aber wohl mindestens fragwürdig erscheinen.

Eine davon ist etwa das Schreddern von männlichen Küken in der Landwirtschaft.

Dieses Verfahren wird in vielen Ländern, unter anderem auch in Deutschland, vollzogen, auch wenn es in unregelmäßigen Abständen Proteste dagegen gibt.

In der Schweiz werden solche Art Proteste ab dem neuen Jahr nicht mehr nötig sein, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt.

Denn in der Alpenrepublik hat der Bundesrat in einer Sitzung vom 23. Oktober 2019 entschieden, dass das Schreddern von männlichen Küken ab dem 1. Januar 2020 verboten ist.

Dazu wird die Tierschutzverordnung dementsprechend angepasst.

Bislang war das Schreddern, auch Homogenisierung genannt, erlaubt. Bei dieser Methode werden männliche Küken durch einen mechanischen Vorgang getötet.

Keywords:Krankenversicherung, Yoga, Medizin, Arzt, Gesundheit, Versicherung, Zahnarzt, Zahn, Fit, Schmerzen, Apotheke, Fitness, Sport, Diät, Vegan